Rauch und Torf

Zigarren und Whisky

Mc PEAT & BUFFALO TEN

Permalink

Wie schon auf Instagram gefragt: "Was neues vor Weihnachten?" - Macht es wirklich Sinn sich jetzt noch etwas in Haus zu holen anstatt auf den Weihnachstmann zu warten?

Privat würde ich mit dem klassischen Juristen- und Politikerspruch antworten - "nja, es kommt drauf an". 

In meinem Fall dagegen sehe ich mich quasi gezwungen immer auf Suche nach neuem Torf zu sein. 

Mc Peat & Buffalo Ten Maduro - Foto TK2021©
Hier habe ich einen gefunden. Von House of McCallum -The Art of Whisky. Dezent torfig, mit angenehmer Süsse, die nicht zu lange bleibt und Platz macht für rauchige, leichte Speckaromen. 

Alles nicht zu aufdringlich, nicht dominant, in der Kombination wirklich sehr gut zu trinken. 43,5% sind auch nichts, was einen massiv Luft holen lässt. Das naturbelassene helle Strohgelb sieht super im Glas aus. Leider ist die Verweildauer nur mittellang, wobei der angenehme herbe Abgang entschädigt. 

Nachdem man ihm eine wenig Zeit gelassen hat sich in dem kleinen Glas einen wenig der Raumtemperatur anzupassen, lässt er einen über ein zweites Glas nachdenken. 

Dass er "unchilled-filtered" ist kann man merh als deutlich erkennen, wenn man die Flasche bei echt niedrigen Temperaturen auspackt.

Im Mund ist der Single Malt kein Raumwunder, das sich sofort und in alle Mundwinkel zwängt. Er bleibt eher im mittleren und hinteren Geschmacksbereich. 

Also an sich eine gute Plazierung um dem Geschmack der Zigarre nach einem Zug an der Buffalo Ten Maduro Platz zu lassen. 

Die Buffalo Ten Maduro, eine leichte bis mittelkräftige Zigarre und passt hervorragend. Die Aromen von Holz, Nuss und ein wenig Erdigkeit schliessen die Lücke, die beim Whisky gewesen wäre.

Beide Produkte sind im unteren bis mittleren Preissegment und lassen Genuss auch bei schmalerem Budget möglich werden. Ein Pairing, das ich mir für das nächste Whisky & Zigarren-Tasting merken werde.



Comments

ARDBEG 8 -"FOR DISCUSSION" & WHISKY REBELLION

Permalink

Ardbeg 8 -For Discussion
Foto TK2021©

Whisky Rebellion - ein Aufstand wegen einer Whisky-Steuer. :-) und das ohne Facebook, Instagramm, ... 

Was doch alles früher möglich war, einfach weil einem was auf den Nerv ging. 

Was haben wir heute davon? - Eine super Zigarre aus dem Hause RoMa Craft Tobaccos "Intemperance- 1794 Whisky Rebellion". Eine kräftige Zigarre, die handwerklich sehr gut gemacht ist. Angenehmes Ringmass von 55 in der Stärke am Anfang kräftig zum Ende hin stark und würzig. Ein super Abbrandverhalten und der ideale Partner zum neuen Ardbeg 8 "For Discussion". 

Die Flasche mit ihren 70cl und 50,8 Vol% sollte eigentlich länger halten. Immerhin gibt es das Stöffchen noch nicht an allen Ecken. Aber alle Kunden, denen ich davon abgab (abgeben musste) fanden ihn, den Ardbeg, typisch und doch irgendwie anders. 

Er bleibt leider nicht ewig lange auf der Zunge. Sehr schade, weil das Teil echt gelungen ist. Unverkennbar Ardbeg, mit Rauch und Salz und einer Süsse die genial genug ist ihn zu etwas Besonderem zu machen. Die würzigen Aromen passen hervorragend zur Zigarre.

Es wird spannend zu verfolgen bei welchem Preis sich der Whisky einpendelt. Derzeit sind die Preisunterschiede doch relativ breit gefächtert.

Ich werde es beobachten. Die Zigarre ist schon im Portfolio und  DER muss ins Sortiment. 

"Ardbeg for Ever"

ARDBEG 8 und INTEMPERANCE
Foto TK2021©

Comments

LANGE NACHT 2021 (der Kunst und Genüsse)

Permalink

 

HERZLICH WILLKOMMEN
"LANGE NACHT 2021"
Foto TK2021©


Fast schon wie im Fieber haben wir auf die Lange Nacht der Kunst und Genüsse in Mannheim gewartet. 

2019 hatten wir noch gut in Erinnerung, 2020 haben wir uns mit Geschmacksmustern und "Lange Nacht @ Home" versucht in Erinnerung zu halten. 

Nun hiess es: " Ihr dürft wieder! - AAAAAABER ... " und dann kamen sie die Corona-Regeln, -Auflagen. 

Die Stadt Mannheim, und die IG-Lange Nacht haben das Event herzhaft unterstützt. Auch wenn anfangs die Tendenz bestand anzuspornen und gleichzeitig zu bremsen. Zu vermitteln, dass es super wäre, wenn wir mitmachen, wenn wir die Kunden animieren eine lebendige Geschäftswelt erleben zu lassen, während gleichzeitig in Mails und Infobriefen immer darauf hingerwiesen wurde "...aber der einzelne Veranstalter ist allein verantwortlich, dass alle Auflagen eingehalten werden". 

Das hat viele potentielle Teilnehmer abgeschreckt. Es war das berühmte Spiel: Alle wollen, aber keiner will die Verantwortung - Es muss immer klar sein, auf wen man zeigen kann wenn etwas schiefgeht. (an sich nichts Neues, wenn man die Zeitungen aufschlägt, oder einfach auf def Strasse einmal zhuhört).

Das war anfangs ziemlich frustrierend und ernüchternd. Erschwert wurde das Ganze durch das Umschalten von Corona-Basisstufe auf Corona-Warnstufe 3 Tage vor Beginn der Veranstaltung.


CONTROLL-GUIDES
Die "stadt-liche"Unterstützung
Foto TK2021©.

In dieser Situation hat man uns aber dankenswerter Weise nicht allein gelassen. Wir bekamen Guides zugeteilt, die das Kontrollieren der Impfstati geprüft haben, die die Besucher angehalten haben sich in LUCA, der Corona-Warnapp ,der App des Stadtteil-Portals anzumelden, oder dann doch ein Anmeldeblatt auszufüllen

Alle Besucher haben mitgemacht. Die Masken wurden getragen, die Abstände zueinander waren wesenlich grösser als in den Vorjahren. 

Auf diese Weise konnten wir am 06.11.2021 in der Zeit von 17:00 bis 22:00 einen ziemlich entspannten Abend verbringen, Whisky, Gin , Rum und Zigarren probieren und in vielen Einzelgesprächen mit Kunden den kleinen Laden präsentieren.

STAHL-DEKO - "MANUFERRUM" - FOTO TK2021©
Die beleuchteten Stahlsäulen und Eisenskulpturen der Schmiede "MANUFERRUM" aus Neustadt/Holstein konnten im direkten Einsatz begutachtet werden und haben nebenbei für das gewisse Extra in der Dekoration beigetragen.

Es war ein echt schöner Abend. 

An dieser Stelle sei allen Beteiligten an der gelungenen Durchführung, im Hintergrund, bei Auf- und Abbau, Organisation oder im direkten Kundenkontakt herzlich gedankt. 

Wir hoffen darauf alle im nächsten Jahrt wieder hier im Hof in der Rheingoldstrasse 15 - 68199 Mannheim begrüssen zu können.

Das Team von RAUCH & TORF

LANGE NACHT 2021 -
LANGE NACHT 2021 - FOTO TK2021©



 

 



 

 

Comments

2021- LANGE NACHT DER KUNST UND GENÜSSE - MANNHEIM- 2021

Permalink

Diese Jahr wird wieder alles wie früher, nur eben ganz anders.

Wie früher deshalb, weil wieder die Lange Nacht veranstaltet wird und wir als Einzelhändler zusammen mit Kunst und Genuss unsere Kunden begrüssen dürfen. Ganz anders deshalb, weil eben doch durch die Corona-Regeln einige Auflagen und Beschränkungen zu beachten und hinzunehmen sind. 

Lange Nacht 2021
LANGE NACHT - 2021
Aber getreu dem Motto "Alles ist besser als nichts zu tun" werden wir uns dem Regelwerk unterwerfen. Wir üben schliesslich schon seit eineinhalb Jahren. 

Die Innenstadt mit dem Kunsthandwerkermarkt, die Sportveranstaltungen, der Nahverkehr, der Einkauf in den Supermärkten zeigen, dass vieles machbar und möglich ist. 

Die aufgestellten Regeln sind im Grossen und Ganzen nichts anderes als Tagesgeschäft im Laden.

Daher sind wir zuversichtlich, dass wir auch die "Lange Nacht" gestemmt bekommen.

Damit Besucher unserer Betriebe nicht völlig unvorbereitet sein müssen, habe ich hier die Mailadresse genannt, die jedem die Auflagen zeigt, die wir im Handel einhalten müssen. Durch Ihre Mithilfe bei der Umsetzung und Einhaltung dieser Vorgaben ermöglichen Sie sich und uns eine schöne Veranstaltung.

 

http://www.stadtteil-portal.de/Lange-Nacht/index.html

http://www.stadtteil-portal.de/_resources/lange_nacht/Teilnahme-Info_2021.pdf

Wenn auch Sie zu den Besuchern gehören, die sich mit dem etwas eingeschränkten Konzept der "Langen Nacht" anfreunden können, freuen wir uns riesig Sie bei uns am 06.11.2021 in der Zeit von 17:00 bis 22:00 begrüssen zu können.

Viele Grüsse, 

Ihr Team von 

 




Comments

JESUS FUEGO und OLD BALLANTRUAN

Permalink

JESUS FUEGO und OLD BALLANTRUAN

Montag - Mittag - Sunny afternoon. DHL war da und hat die neue Lieferung gebracht. Der richtige Moment um ein neues Pärchen zu testen. 

Vorhang auf, es wird zusammengeführt: Die Zigarre JESUS FUEGO ORIGIN NATURAL im Robustoformat als Neuzugang mit einem "alten Hasen" im Laden dem Old Ballantruan. 

JESUS FUEGO ORIGIN
Foto TK2021©
So kommen die Länder Brasilien als Deckblatt der Zigarre, Cost Rica als Umblatt, im Filler Honduras und Nicaragua mit der "neuen" Brexit-Aerea - Schottland zusammen. 

Das Ergebnis: Die Würze von Brasilien, die angenehme süssliche Milde von Costa Rica und dem würzige torfigen Glenlivet Speysideableger OLD Ballantruan. 

Im Glas der Rauch , auf der Zunge ein angenehm dezent süssliches Aroma.

OLD BALLANTRUAN-
Foto TK2021©
 

Wenn man es fertig bringt im Mund Whisky und Zigarrenrauch zu "mischen" , dann bilden die beiden ein  sehr sehr gutes Gespann. 

Das werde ich mir merken und bei einem der nächsten "möglichen" Tastings auch der Gruppe vorstellen. 

Als Pausenfüller ein Espresso. Und siehe da, Zigarre und Whisky passen auch hierzu sehr gut. 

Vielen Dank der Firma Wolfertz für den Tip. 

Die Zigarre werde ich defnitv weiter im Programm haben der Whisky hat ohnehin einen Stammplatz im "Rauch & Torf - Sortiment".


Comments

DIE ZWEITE KLATSCHE in 2020 (aber wir geben nicht auf)

Permalink

Es ist wie bei Sisyphos. Gerade haben wir den Stein aus dem Frühjahr einigermassen beiseitegeräumt, da kommt eine Minderheit von Leuten und räumt ihn wieder in den Weg. 

Dank all denen die glauben "CORONA" sei nur ein Zigarrenformat, bekommen wir im Einzelhandel nun Gelegenheit zu versuchen mit geschlossenen Läden die Umsätze zu erzielen die wir brauchen um unsere Mieten und Nebenkosten zu bezahlen. 

Von Gewinnen sprechen wir schon nicht mehr. Das machen nur die die vermeintlich erfolgreich Ihre Ignoranz gelebt haben um zu beweisen, dass alle Massnahmen nichts bringen, wenn man nicht will. 

Sie haben gewonnen. 

Erneut kehrt Ruhe auf den Strassen ein, erneut dürfen alle die, die das viele Geld erzeugen müssen um die Ausgleichzahlungen zu erwirtschaften, wieder zu Hause bleiben um zwischen Staubsauger, Kochgeschirr und Kinderbetreuung den PC und Laptob zu bedienen. 

Diesen Unermüdlichen sei an dieser Stelle von ganzem Herzen gedankt. 

Wir, im nicht systemrelavnten Einzelhandel, sind erneut zu einem weiteren Kreativitätsschub aufgefordert. Irgendwo muss das Geld herkommen, das wir in Folge der erfolgreiche Spreader-Party-Scene zur Zeit nicht mehr bekommen. 

Was bleibt ist virtuelle Kommunikation, kurz- und mittelfristig geplante Kundenversorgung, Abhol- und Lieferservice. 

Daher, liebe Kunden, nichts wie ran an die Tastatur, das Telfon die Kameras. 

Können wir auch aktuell nicht mehr lange den persönlich Kontakt zu Ihnen pflegen, so werden wir nicht aufgegben. 

Wie im Frühjahr geübt: 

  • Tür und Tor verschliessen, 
  • die Katzenklappe wieder ölen und die Bestellungen der Kunden durchreichen. 
  • Logischer Weise mit dem erforderlichen Mindestabstand, Abholboxen, oder Zustellungen. 

Lange Rede kurzer Sinn, wir sind weiter für Sie da!  

Die im Netz genannten Öffnungszeiten sind dann eben nur Anwesenheitszeiten. 

  • DI - FR 11:00 - 18:30 
  • SA        10:00 - 14:00 
  • MO:      GESCHLOSSEN (telefonisch erreichbar) 

Bis hoffentlich bald.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit und einen guten Neustart ins nächste Jahr 2021

Comments

ZIGARREN AUS KOLUMBIEN

Permalink
DON JOSE CORREA

Für Zigarren aus Kolumbien hätte ich mich ohne einen externen Anstoss wahrscheinlich nicht interessiert. Sie waren überhaupt nicht auf dem Schirm.

Aber Dank einer Kundenanfrage habe ich mich auf die Suche gemacht. Anfangs habe ich das Thema auf die leichte Schulter genommen, frei nach dem Motto, "was ich nicht habe kann ich sicherlich im Internet bekommen".

FOTO -. TK 2020 -
DICTADOR12 & DON JOSE CARREA

 Das war der Anfang! Schnell habe ich allerdings gemerkt, dass zwar unter dem Suchbegriff "kolmbianische Zigarren" oder "Zigarren Kolumbien"eine ganze Menge Links auftauchen, sobald man dann jedoch auf Details geht, oder gar bestellen möchte sehr schnell an seine Grenzen stösst. Ich wurde mit dem Satz und den Worten vertraut gemacht : "vormerken" "Zur Zeit nicht lieferbar" "zur Zeit nicht verfügbar".....

Wenn man dann auch noch versucht diese Zigarren für den Wiederverkauf zu organisieren , wird es richtig spannend.  Ich habe zwar bei meiner Suche viele nette Leute kennengelernt, die aber irgendwie alle einen Satz gemeinsam hatten : "Hm, das ist jetzt aber schwierig"

Da ich meinem Kunden versprochen hatte irgendwie und irgendwo einige  Zigarren aus Kolumbien (1 Kiste) aufzutreiben, war mein Jagdtrieb geweckt.

Um es abzukürzen: Ich habe schlussendlich eine Kiste " Don Jose Correa Colombia Churchill" bekommen, nur eine, aber immerhin.

Kaufmännisch gesehen war es wie man so schon sagt eine "Nullnummer", ab einem gewissen Punkt der Suche ging es mir einfach nur noch um den Spass und den alten Satz "gesagt ist gesagt!"

Aus Neugier und Spass habe ich mir bei der Bestellung noch 3 Zigarren "Don Jose Correa ROMO" dazu gekauft.

Ich wollte es einfach probieren. Nun - das waren 3 Zigarren zuviel.

FOTO -TK 2020
DON JOSE CARREA
- ROMO -

Die Zigarren sind mit dem Hinweis - rusiklale Optik - beschrieben. Beim Rauchen merkte ich dann schnell, dass der Hinweis nicht nur auf die Optik allein beschränkt ist.

Schon beim Kaltzug keimte in mir die Frage auf "was ist das denn?" Nach dem Anzünden war es wie eine Zeitreise um 50 Jahre zurück. Damals hatte ich (als Pimpf) meinen Grossvater gefragt, ob ich auch mal an seiner Zigarren ziehen dürfte. Was er mir, zu seiner grossen Erheiterung, auch erlaubt hat. Nie , nie wieder wollte ich eine Zigarre probieren, geschweige denn überhaupt rauchen.

Im Leben läuft aber manches doch ein wenig anders. In Bezug auf Zigarren kann ich sagen



- glücklicheweise!

Dass ich, nach all den Jahren , noch einmal mit diesem Geruch, dem Aroma von damals, ja wie soll ich es beschreiben, gefühltem trockenen Lagerhausprodukt konfrontiert werde, hatte ich nicht gedacht.

Macht aber alles nichts. Für jedes Problem gibt es eine Lösung. Heute bestand sie einfach darin, dass ich in meinem Fundus nach einem Rum aus Kolumbien gesucht habe und mit dem Dictador 12 auch einen gefunden habe.

In dieser Kobination war es durchzuhalten. So einfach wollte ich mich nicht  geschlagen geben.  Weitrere Zigarren dieser ROMO werde ich mir allerdings sicherlich nicht mehr holen.

Bei Gelegenheit versuche ich noch einmal die Churchill oder eine CHICAMOCHA. Sie wird ja sehr gelobt. Für heute aber reicht es mir mit dem kolumbianischen Abenteur.

 RUSTIKALE OPTIK :-)

Comments